Grüne Branche

Pelargonium for Europe startet

, erstellt von

Vor allem ältere Menschen kaufen Geranien. Um einem schrumpfenden Markt zuvorzukommen, gründen die Geranienzüchter Dümmen Orange, Elsner PAC, Florensis / van der Haak, Geranien Endisch und Selecta One die Marketinginitiative Pelargonium for Europe.

Die Marketingkampagne Pelargonium for Europe will das Image der Geranie aufpolieren und die Pflanze für jüngere Käuferschichten interessant machen. Foto: Fotolia Irina Schmidt

Die Initiative richtet sich an Handel und Verbraucher gleichermaßen und will zum einen Werbung und zum anderen gärtnerische Marketingberatung für Pelargonien gewährleisten. Pelargonium for Europe soll die jüngere Generation der Endverbraucher für Geranien begeistern und das Image der Pflanze „entstauben“.

Verbraucher und Fachhandel adressieren, Image der Geranie ändern

Durch Verbraucherkommunikation und Angebote für den Fachhandel platziert die Kampagne die Pelargonie nicht mehr nur als reine Balkonpflanze, sondern möchte sie als idealen Begleiter für einen urbanen Lebensstil positionieren. Ein Mix aus klassischer Pressearbeit, Social Media, trendigem Bildmaterial und verkaufsfördernden Aktivitäten führt dem Verbraucher die Vielfalt der Geranie vor Augen. Außerdem werden Unkompliziertheit und Wandelbarkeit der Pflanze betont. Weitere Rollen in der Marketingkampagne spielen die Themen Nachhaltigkeit und Convenience.

Im Mittelpunkt der Branchenarbeit steht die Unterstützung des Fachhandels bei Marketingaktivitäten durch kostenlose Druckvorlagen für Werbemittel, Textvorlagen für Pressemitteilungen und Schulungsmaterialien. Um den Fachhandel auf die Kampagne aufmerksam zu machen, setzt Pelargonium for Europe auf Newsletter, Fachpressearbeit und direkten Austausch während der IPM und anderen wichtigen Terminen.

Marketingkampagne: Pelargonium for Europe startet 2017

2017 startet die Marketingkampagne in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz sowie in ausgewählten skandinavischen Ländern. Finanziert wird die langfristig angelegte Kampagne ab 2017 durch eine Marketinggebühr von zwei Zehntel Cent je Steckling. Dieser Betrag wird auf die Lizenz aufgeschlagen und nicht extra ausgewiesen. Für 2018 ist die Beantragung von zusätzlichen EU-Fördermitteln geplant. Pelargonium for Europe ist beim ZVG in Bonn aufgehängt.  

Dr. Susanne Lux, die mit ihrer Firma mec marketing & ethics consulting seit 2000 erfolgreich die Marketingaktivitäten von Stars for Europe koordiniert, wurde mit der Abstimmung und Koordination der Kampagne betraut.