Grüne Branche

Penny vermarktet „glückliche Erdbeere Fridulin“

, erstellt von

Erdbeeren gehören zur Kernkompetenz von Erich Janssen. Der Gartenbau-Unternehmer lässt seine Pflanzenmarke „Fridulin, die glückliche Erdbeere“, nun über eine Frühjahrsaktion des Discounters Penny vermarkten.

Erich Janssen erhofft sich durch die Zusammenarbeit mit Penny einen höheren Bekanntheitsgrad für seine Marke "Fridulin". Foto: Penny

Penny will Regionalität von Gartenbau-Produkten betonen

Die Supermarkt-Kette möchte Produkte aus dem Gartenbau stärker ins Rampenlicht stellen, dem Endkunden so die Lieferkette transparenter machen und den Aspekt der Regionalität hervorheben. Erich Janssen sieht hier die Chance, dass Pflanzen gemäß ihrer Wertigkeit angemessen bepreist und geschätzt werden. Außerdem will er so die Marke „Fridulin, die glückliche Erdbeere“, stärker bekannt machen.

Der Unternehmer vom Niederrhein und sein Produkt machen den Auftakt für die Serie an Gartenbau-Produkten, die über Penny vermarktet werden. „Fridulin ist die Pflanze für die Menschen im dritten Jahrtausend, die nicht mehr Stunden in großen Bauerngärten verbringen, sondern auch mit wenig Platz und Zeit frohwüchsiges Grün erleben und frische Früchte ernten wollen“, sagt der Erdbeer-Profi.

„Enorme Reichweite“ für Erdbeermarke „Fridulin“

„Mit über 2.100 Penny-Märkten in Deutschland hat diese Frühjahrsaktion eine enorme Reichweite“, sagt Tobias Theuerkauf, Projektmanager Nachhaltigkeit für die Pflanzen der ebenfalls zur Rewe Group gehörenden toom-Baumärkte. „Das unterstützt die Marke in ihrer Bekanntheit und nutzt so auch dem Fachhandel“, erklärt Hiltrud Janssen, die mit ihrem Mann den Familienbetrieb leitet. „Wir haben eigens für den Fachhandel ausgesuchte Verkaufsfördermittel vom Poster bis zum Erdbeer-Secco entwickelt. Markenbekanntheit fördert den Verkauf weiter, denn wir alle kaufen lieber von einem Hersteller, den wir kennen.“