Grüne Branche

Pfingstrosen und Fingerhut für royalen Brautstrauß

, erstellt von

Kaum ein Thema beschäftigt die Klatschpresse derzeit mehr als die Hochzeit des britischen Prinzen Harry mit der amerikanischen Schauspielerin Meghan Markle. Nun wurden erste Details zum royalen Brautstrauß bekannt, den die Londoner Star-Floristin Philippa Craddock gestaltet.

Weiße Rosen sollen ebenso im Brautstrauß von Meghan Markle verarbeitet werden wie Pfingstrosen und Fingerhut. Foto: Pixabay

Pfingstrosen sind Markles Lieblingsblumen

Presseberichten zufolge lässt sich Markle ihr Hochzeitsbouquet aus weißen Rosen, Pfingstrosen und Fingerhut anfertigen – saisonale Blumen aus der Region, die im Mai blühen. Pfingstrosen sind zudem die Lieblingsblumen der berühmten Braut, wie diese in der Vergangenheit unter anderem auf ihrem inzwischen nicht mehr aktiven Instagram-Account verkündet hatte.

Wie der Kensington-Palast Medienberichten zufolge verlauten ließ, sollen für Brautstrauß und Blumenschmuck hauptsächlich Pflanzen aus den königlichen Gärten und Parks zum Einsatz kommen. So auch aus dem Park von Schloss Windsor, wo sich Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai das Ja-Wort geben. Neben Pfingstrosen, weißen Rosen und Fingerhut sollen auch Buchen- und Birkenzweige zur floralen Deko gehören.

Blumenschmuck als Spende für wohltätige Organisationen

Laut Floristin Philippa Craddock stehen bei der Gestaltung Aspekte wie Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Dazu gehört unter anderem, dass der Blumenschmuck für die royale Hochzeit im Anschluss an die Feierlichkeiten wohltätigen Organisationen gespendet werden soll, statt einfach nur entsorgt zu werden.

Ebenfalls wichtig ist der Floristin, dass ihre Arrangements das Brautpaar sowie die natürlichen Landschaften, aus denen die dafür verwendeten Pflanzen stammen, widerspiegeln. Mit Blumen schmücken will Craddock – die in der Vergangenheit unter anderem für die exklusiven Modemarken Alexander McQueen und Dior gearbeitet und den Brautschmuck für Ronan Keating und Ex-Spice-Girl Geri Halliwell gestaltet hat – zudem die Hochzeitstorte.