Grüne Branche

Pflanze des Jahres in Sachsen 2011

Zur „Pflanze des Jahres 2011“ in Sachsen kürte der sächsische Gartenbauverband das Zauberglöckchen (Calibrachoa) – wegen seiner üppigen Blütenpracht auch Millionbells genannt. Es ist ein Nachtschattengewächs, liebt aber die pralle Sonne. Auf dem Balkon erreicht es eine „Hängelänge“ von 50 Zentimetern. Im Garten ist es ein breiter Bodendecker, der von Mai bis August blüht. Das Zauberglöckchen, einfarbig oder mehrfarbig blühend, ähnelt der Zwergpetunie, ist aber deutlich unempfindlicher gegen Wind und Regen. Die Pflanze ist sehr durstig, verabscheut aber Staunässe. Verwelkte Blüten müssen nicht entfernt werden, sie werden von den folgenden Blüten überwachsen. Angeboten wird die „Pflanze des Jahres 2011“ in Sachsen von den Dresdner Jungpflanzenbetrieben Torsten Kühne und Elsner PAC Jungpflanzen.