Grüne Branche

Pflanztopfserie TEKU in Recycling blue ausgezeichnet

, erstellt von

Die Pflanztopfserie TEKU von Pöppelmann in der Farbe Recycling blue gehört zu den Gewinnern des Pro-K-awards 2019. Der Branchenpreis würdigt unter anderem die 100-prozentige Recycling-Fähigkeit der Pflanztöpfe.

Die TEKU Pflanztopfserie in der Farbe Recycling blue besteht zu 100 Prozent aus dem Post-Consumer-Rezyklat PCR. Foto: Greta Wienholt/Pöppelmann

Pflanztopf-Material zu 100 Prozent aus dem Gelben Sack

Das Material für die TEKU Pflanztöpfe in Recycling blue stammt dem Hersteller zufolge vollständig aus dem Gelben Sack, sprich den Wertstoffsammlungen des Dualen Systems Deutschland. Das hochwertige sogenannte Post-Consumer-Rezyklat PCR erfüllt laut Pöppelmann alle im professionellen Gartenbau geforderten Funktionen.

Zudem hat das Unternehmen aus dem niedersächsischen Lohne mit seiner neuen Pflanztopfserie „erstmals für die Herstellung eines Serienprodukts aus PCR den Rohstoffkreislauf komplett geschlossen“, wie Pöppelmann erklärt. Die 100-prozentige Recyclingfähigkeit der TEKU Pflanztöpfe werde durch das innovative Design ermöglicht.

Initiative Pöppelmann blue für geschlossene Materialkreisläufe

Das Gestaltungskonzept wurde im Rahmen der firmenweiten Initiative Pöppelmann blue entwickelt. Deren Ziel ist es, Materialkreisläufe zu schließen. Dafür sowie für die Innovation der Produktidee, das Design und insbesondere die Funktionalität der TEKU Pflanztöpfe hat die Jury des alljährlich vom Pro-K-Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff vergebenen Branchenpreises entschieden, Pöppelmann mit dem Pro-K-award 2019 in der Kategorie „Garten“ auszuzeichnen.

„Dies sehen wir als Anerkennung unserer innovativen Produktentwicklung, mit der Pöppelmann als Vorreiter in der Branche Maßstäbe für eine ressourcenschonende Kunststoffverarbeitung setzen konnte“, kommentiert TEKU-Vertriebsleiter Sven Hoping die Auszeichnung für die Pflanztopfserie in der Farbe Recycling blue.

Pro-K-award-Verleihung am 10. Januar

Den Preis nimmt das Unternehmen, das mit über 1.900 Mitarbeitern weltweit an fünf Standorten Standardprodukte und Sonderanfertigungen aus Kunststoff produziert und zu den führenden Herstellern in der kunststoffverarbeitenden Industrie zählt, auf der offiziellen Preisverleihung am 10. Januar in Frankfurt entgegen. Insgesamt wurden 19 Kunststoffprodukte in zehn Kategorien mit einem Pro-K-award 2019 ausgezeichnet.

Der Branchenpreis prämiert seit 1979 jedes Jahr die besten Konsumprodukte aus Kunststoff für herausragende Produkteigenschaften. Ursprünglich ins Leben gerufen wurde der Pro-K-award, um die vielfältigen Möglichkeiten von Kunststoff in den Fokus zu rücken.