Grüne Branche

Plant Publicity Holland beendet Aktivitäten zum Jahresende

Plant Publicity Holland (PPH), die Absatzförderungsorganisation der niederländischen Baumschulwirtschaft, wird zum 31. Dezember 2012 aufgelöst. Der Vorstand sah sich zu seinem großen Bedauern zu dem Beschluss veranlasst, die Aktivitäten von PPH zum Ende des Jahres 2012 einzustellen. 

Das Vorhaben des Kabinetts in Den Haag mit Blick auf die Marktverbände hat die Productschap Tuinbouw zu der Entscheidung geführt, dass Verkaufsförderung und Marketing im neuen Kernpaket des Verbandes fortan nicht mehr enthalten sind. Dieser Entscheidung liegt wiederum ein Beschluss des PPH-Vorstands zugrunde.

So hatte sich in den vergangenen Monaten keine Möglichkeit ergeben, innerhalb der Branche eine hinreichende Finanzierung auf freiwilliger Weise zu sichern, die die Kontinuität von PPH bei der gemeinschaftlichen Absatzförderung für die niederländische Baumschulwirtschaft innerhalb und außerhalb der Niederlande gewährleistet hätte. Bei seiner Entscheidungsfindung hat sich der Vorstand vom Beratungsbüro Berenschot begleiten lassen.

Der Vorstand prüft in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Bäume und Stauden des Branchenverbands LTO und Anthos derzeit die Möglichkeiten, die wichtigsten Betätigungsfelder über andere Organisationen aufrechtzuerhalten. Hierzu zählen die gemeinschaftliche Teilnahme an internationalen Fachmessen, die auf städtisches Grün gerichtete internationale Kampagne The Green City und die Verbraucherkampagne Colour your Life.

Plant Publicity Holland war bereits seit 1952 für die gemeinschaftliche Absatzförderung der niederländischen Baumschulwirtschaft zuständig. Der Vorstand spricht der Leitung und den Mitarbeitern von PPH seine große Anerkennung für ihre Kreativität und Fachkompetenz in all den Jahren aus. Abschließend ist der Vorstand von PPH  darum bemüht, die Auflösung von PPH korrekt abzuwickeln. (ts/pph)