Grüne Branche

Plantarium: 20 Mustergärten zu verschiedenen Themen

Die Besucher der Plantarium 2014 werden in diesem Jahr auf einer Reise entlang der verschiedenen Zwischenstationen des Zierpflanzenproduktes in die Welt der Zierpflanzen entführt. Die Reise beginnt mit der Entwicklung eines neuen Produktes über die Veredelung und Konzeptentwicklung und führt die Besucher über die Baumschule in den Einzelhandel und die Endverwendung.

Vergangenes Jahr sorgte die Plantarium schon mit überraschenden Pflanzenkombinationen im Saisongarten im Herzen der Messe und den Topf-Pflanzen-Kombinationen im Plantarium-Gartentheater für Furore. Dieses Jahr führt die Reise weiter entlang der Technik, der Baumschulprodukte sowie der Kunst des Blumenbindens.
Auf der zentralen Messeachse werden zu verschiedenen Themen 20 Mustergärten mit überraschenden und inspirierenden Pflanzenkombinationen angelegt. Regional bekannte Gartenarchitekten und Gärtner bekommen dort die Gelegenheit, ihr Wissen und ihre Kompetenz unter Beweis zu stellen.

Dargestellt sind Themen wie Gesundheit, der essbare Garten, Wasser und Romantik. In den Gärten werden Produkte verwendet, die der Plantarium von den Teilnehmern zur Verfügung gestellt wurden. Als Grundlage dienen Kübel, die miteinander verbunden sind und einen zusammenhängenden Mustergarten bilden.
Auf diese Weise sind die Gärten mobil und lassen sich an jeden möglichen Verkaufsort transportieren.
Im Anschluss an die im vorigen Jahr im Saisongarten in Kübeln gezeigten Pflanzenkombinationen können die Gartencenter diese mobilen Gärten mühelos nachbilden.(ts)