Grüne Branche

Plantarium: 25. Jubiläum der Fachmesse für die Baumschulwirtschaft

Ein neuer Eingang, neue geräumige Parkplätze direkt davor, so präsentierte sich die Plantarium im niederländischen Boskoop in diesem Jahr. Zum 25. Mal fand sie statt und feierte damit ein Silberjubiläum. Zur Seite verlegt ist jetzt der Eingangsbereich und verbindet dadurch die Ausstellung mit der Herbstbörse der Boskooper Niederlassung der FloraHolland. Und weite Parkplatzbereiche finden die Besucher direkt davor. Einerseits schon alt und traditionell und auf der anderen Seite noch ziemlich jung und immer wieder erneuert, so bezeichnete Jan van den Bos, der Vorsitzende der Stiftung Fachmesse für die Baumschulwirtschaft, die Plantarium bei ihrer Eröffnung. Bereits ein Vierteljahrhundert lang sei die Plantarium das Schaufenster der niederländischen Gehölzproduktion, wovon immer mehr Teilnehmer und Besucher auch aus dem Ausland Gebrauch machen, sagte er. So waren in diesem Jahr 276 Aussteller beteiligt, davon 209 Baumschulen und 67 Zulieferer, mehr als je zuvor. Darunter 38 ausländische Betriebe, sowohl aus Deutschland als auch aus China sowie weiteren europäischen Ländern. Auch die Anzahl der Besucher legte noch einmal zu: In diesem Jahr wurden 16081 Besucher registriert, im Jahr zuvor waren es 16014. Darunter befanden sich wie immer viele Fachbesucher aus der europäischen Baumschulwirtschaft und dem Fachhandel, die sich ebenso wie Aussteller und Veranstalter positiv zu der diesjährigen Plantarium äußerten. Die Fachmesse fand in der vergangenen Woche vom 22. bis zum 25. August statt.