Plantion führt Ferneinkauf mit Live-Streaming ein

Veröffentlichungsdatum:

Ferneinkäufer können die Live-Stream-Bilder auf zwei Arten und separaten Bildschirmen betrachten. Foto: Plantion

Um als Marktplatz noch attraktiver zu werden, führt Plantion eine Reihe von Innovationen durch. Beispielswiese soll eine innovative Uhrenfront das Tribünenerlebnis verbessern und das Angebot an Pflanzen stark erweitert werden. Zudem können Ferneinkäufer ab sofort den Versteigerungsprozess via Live-Stream mitverfolgen.

Versteigerungshalle als „Herz und Seele“ von Plantion

Wie die niederländische Vermarktungsorganisation betont, ist die Versteigerungshalle „seit jeher das Herz und die Seele des Unternehmens“ – an jedem Versteigerungstag würden die Käufer nach Ede kommen, um die Produkte vor Ort zu besichtigen. Investitionen in die Versteigerungshalle sollen diese laut Plantion zukunftsfähig machen. So werde etwa eine große LED-Leinwand von 13 mal sechs Metern verschiedene Beamer ersetzen. Neben den drei Uhren ließen sich damit auch Videos und andere Informationen zeigen, die den Kunden inspirieren sollen.

Live-Streaming der Versteigerung für Ferneinkäufer

Auch Ferneinkäufer können laut Plantion ab sofort live bei der Versteigerung dabei sein. Möglich mache dies das Live-Streaming, das in der neuesten Version der Ferneinkaufssoftware Aucxis enthalten sei und auf der Website von Plantion heruntergeladen werden könne. Für das Kauferlebnis aus der Ferne können die laut Firmeninfo „gestochen scharfen Videobilder“ auf zwei Arten betrachtet werden – im Programm selbst anstelle der üblichen Produktfotos, oder auf einem zweiten, vom Ferneinkauf getrennten Bildschirm. Auf diesem könne der Benutzer die Live-Bilder der drei Uhren sowie eine Gesamtansicht der Versteigerungshalle sehen.

Vier Kameras zeichnen Versteigerungsprozess auf

Die Abläufe in der Versteigerungshalle werden Plantion zufolge an jedem Versteigerungstag von vier Kameras aufgezeichnet. Durch das Live-Streaming der Bilder lasse sich der Versteigerungsprozess aus der Ferne viel besser verfolgen und miterleben, erklärt der Vermarkter. Zusätzlich werden diverse logistische Verbesserungen eingeführt, wozu unter anderem ein Zustelldienst gehört, der eine schnelle und adäquate Lieferung nach Absprache an jeden gewünschten Ort sicherstellen soll. Auch können Ferneinkaufskunden nach dem Kauf angeben, wann sie ihre gekauften Produkte abholen möchten – bis dahin werden sie von Plantion gelagert.

Diese und weitere Innovationen sollen den Angaben zufolge zu einem attraktiven Marktplatz und einem jährlichen Umsatzwachstum von zehn Prozent führen. Im Laufe des Jahres 2021 sollen alle Vorhaben weiter ausgearbeitet werden. Auf eine Umsetzung hofft Plantion bis zum Jahr 2025.