Grüne Branche

Plantion investiert in „innovativste Versteigerungshalle“

, erstellt von

In der „schönsten und innovativsten Versteigerungshalle der Niederlande“ will Plantion seine Kunden künftig empfangen. Ein erster Schritt in der geplanten Gesamterneuerung des Marktplatzes ist dem Unternehmen zufolge die Investition in einen neuen, 84 Quadratmeter großen LED-Bildschirm, auf dem die drei Versteigerungsuhren gezeigt werden.

Der neue LED-Bildschirm zeigt die drei Versteigerungsuhren in hoher Auflösung mit über fünf Millionen Pixel. Foto: VVB Van Bree/Plantion

LED-Bildschirm seit 25. Oktober in Betrieb

Am 25. Oktober wurde der laut Plantion „spektakuläre LED-Bildschirm“ in der Versteigerungshalle in Betrieb genommen. Darauf werden die drei Uhren „in wesentlich besserer Bildqualität gezeigt, als es die Käufer bisher gewohnt waren“, wie die Vermarktungsorganisation erklärt. Die hohe Auflösung mit über fünf Millionen Pixel biete zusammen mit der 14 mal sechs Meter großen Bildschirmfläche zudem noch viele weitere Möglichkeiten. Beispielsweise gebe es viel Platz für Informationen und Inspirationen in Form von Produktfotos, Videos über einen bestimmten Anlieferer, wöchentliche Neuigkeiten und verschiedene weitere (kommerzielle) Botschaften.

„Wir möchten unsere Kunden in der schönsten und innovativsten Versteigerungshalle der Niederlande empfangen, wo die schönen Produkte unserer Lieferanten gut zur Geltung kommen“, so Plantions Betriebs- und Logistikleiter Gerco van de Hoef. „Der LED-Bildschirm verbessert das Erlebnis erheblich und hilft uns dabei, physische Versteigerungen zukunftssicher zu machen. Wir streamen auch täglich Live-Videos an unsere Ferneinkaufskunden. Das Kauferlebnis aus der Ferne ist dadurch fast dasselbe wie für die Käufer auf der Tribüne.“

Montage bei laufenden Versteigerungen

Geliefert und installiert wurde der neue LED-Bildschirm laut Plantion vom belgischen Automatisierungsunternehmen Aucxis – selbst für die auf Versteigerungs- und andere Verkaufssysteme spezialisierte Firma eine „echte Mammutaufgabe“, wie Business Unit Manager E-Trade Patrick Bauwens sagt. „Der Bildschirm besteht aus einer großen Zahl einzelner LED-Module mit Magnetfüßen, die wir vor Ort auf einem Metallrahmen nebeneinander montiert haben. Wir haben mit einem Abschnitt begonnen, so dass Plantion mit Uhr 3 testen konnte. Da die Versteigerungen immer weitergehen müssen, haben wir den Rest an einem Wochenende umgebaut.“

Plantion will jährliche Kaufkraft steigern

Laut Plantion handelt es sich bei dem hochwertigen LED-Bildschirm um einen ersten Schritt bei der geplanten Gesamterneuerung des Marktplatzes. Dafür investiert der Vermarkter nach eigenen Angaben in innovative Dienstleistungen, bessere Einrichtungen und einen höheren Mehrwert für Einzel- und Großhändler. Ziel sei, dass sich jeder Kunde rund um die Uhr an Plantion wenden und dabei selbst bestimmen könne, wie er einkauft und welche Zusatzleistungen er in Anspruch nehmen möchte. „Plantion stellt die Menükarte zusammen, der Kunde wählt aus“, so das Unternehmen. Auf diese Weise möchte das Unternehmen die jährliche Kaufkraft des Marktplatzes bei Handel und Umsatz um zehn Prozent steigern.

Cookie-Popup anzeigen