Grüne Branche

Plantion: Willemsen folgt auf Kersten

, erstellt von

Vergangene Woche fand am Nikoloaustag die allgemeine Mitgliederversammlung der Genossenschaft Plantion statt, bei der René Willemsen zum neuen Vorsitzenden ernannt wurde. Damit folgt er auf Jos Kersten, der die vergangenen elf Jahre den Vorsitz der Genossenschaft inne hatte.

Der künftige und scheidende Vorsitzende, flankiert von den Plantion-Geschäftsführern Peter Bakker (links) und Guus van Logtestijn (rechts). Foto: VVB Van Bree

Personelle Veränderungen bei Plantion

Im Rahmen der allgemeinen Mitgliederversammlung einigten sich die Anwesenden auf die Ernennung des Kalanchoe- und Calceolaria-Züchters René Willemsen aus Gendt zum neuen Vorsitzenden. Dieser tritt somit die Nachfolge von Jos Kersten an, der zuvor elf Jahre Vorsitzender von Plantion war. Vor dem Amt war Kersten für zwölf Jahre Vorsitzender der Bloemenveiling Oost Nederland. Nach der Versammlung wurde er im Rahmen eines gut besuchten Empfangs verabschiedet. Neben der Ernennung des neuen Präsidenten stimmten die Mitglieder auch dem Beitritt des Rosen- und Hortensienzüchters Mickey Hogervorst aus Stompwijk zur Personalunion von Vorstand und Aufsichtsrat zu.

Plantion prognostiziert Umsatzsteigerung

Neben diesen Veränderungen wurde während der Versammlung auch die Prognose für 2019 bekanntgegeben. Dabei geht die Genossenschaft von einer Umsatzsteigerung von insgesamt 2,3 Prozent gegenüber 2018 aus. Noch im vergangenen Jahr musste man Einbußen und einen Rückgang verkraften, nach denen sich das Vermittlungsbüro hervorragend erholt hat und auf ein Plus von insgesamt 6,3 Prozent gegenüber 2017 blicken kann. Die einzelnen Geschäftsbereiche konnten nahezu alle einen Anstieg verzeichnen, das Grünzentrum Plantion profitiert weiter von der großen Nachfrage nach Gartenprodukten und steigert sich um plus fünf Prozent. Der Umsatz über den digitalen Plantion-Marktplatz stieg um zehn Prozent. Der Uhrenumsatz allerdings sank um 1,9 Prozent. Dennoch köonnte man den Abweärtstrend stoppen und sogar umkehren. Plantion erwartet für 2020, dass die Uhr mit drei Prozent im Plus enden wird.

Unternehmen mit TASPO Award ausgezeichnet

Neben den personellen Veränderungen und den Umsatzprognosen wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung auch an den Gewinn des TASPO Awards 2019 im Oktober erinnert. Den ambitionierten Plan, bis 2025 das führende Blumenversteigerungshaus Westeuropas zu werden und die damit verbundenen Einzelschritte befand die Jury als preiswürdig, sodass Plantion mit dem Johannes Schütze AG Award für die Geschäftsidee des Jahres ausgezeichnet wurde.