Grüne Branche

Poinsettien: sieben Millionen allein in Niedersachsen im Verkauf

Sieben Millionen Weihnachtssterne gehen jährlich allein in Niedersachsen in den Verkauf, die in 300 Betrieben zwischen Harz und Nordsee gezogen wurden, teilt die Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen mit.

Sieben Millionen Weihnachtssterne gehen jährlich allein in Niedersachsen in den Verkauf. Foto: Annette Pilz/LWK Niedersachsen

Obwohl das klassische Rot nach wie vor dominiert, bereichern auch neue Farbkombinationen den Markt. Dazu gehören Neuzüchtungen wie ‘Luv u Pink’, ‘Candlelight’ oder die Princettias.

Weihnachtssterne in Pink, Weiß und anderen Farben
So werden auch in dieser Saison wieder Weihnachtssterne in Pink, Weiß und anderen Farben angeboten. Inzwischen kann der Verbraucher aus 170 Sorten wählen. In der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Hannover-Ahlem wurden in diesem Jahr über 100 Poinsettien-Sorten auf Herz und Nieren geprüft. Die ersten bezogen bereits Anfang Juni ihr Quartier in den Gewächshäusern der LVG, die zur LWK gehört.

Aus diesen Pflanzen wurden große Stämmchen geformt. Später im Sommer wurden die üblichen Mehrtrieber und Anfang September die kleinen Mini-Weihnachtssterne für die Tischdekoration kultiviert. Besondere Formen wie kleine Hochstämmchen für die schmale Fensterbank oder dekorative, langstielige Eintrieber zeigen die Vielseitigkeit des Weihnachtssterns.

Noch während sich die letzten Weihnachtssterne in den Gewächshäusern tummeln, ziehen dort schon wieder die ersten Frühlingsblüher wie farbenfrohe Erysimum und Calynopsis ein. Auch viele besondere Viola-Sorten haben bereits im Herbst ihr neues Zuhause bezogen. (ts)