Grüne Branche

Polemonium: Doppelt gefiederte Himmelsleitern

Mit Bezeichnungen wie Jakobs- oder Himmelsleiter schlägt die Gattung Polemonium einen Bogen zu göttlichen Gefilden. Zwei neue Himmelsleiter-Sorten - 'Filigree Skies' und 'Filigree Clouds' - zählen zu den Neueinführungen 2007 von Jelitto Staudensamen.

Das einfach gefiederte Laub der üblichen Polemonium caeruleum ist durchaus ansprechend. Eine zuverlässige Samensorte mit doppelt gefiedertem Laub zu züchten und zusätzlich zwei separate Farben getrennt zu entwickeln, war nach Angabe Jelittos aber eine Herausforderung.

An flaumige Farnwedel erinnert das doppelt gefiederte Laub der beiden neuen Sorten. Von Juni bis August erzielen die endständigen Blütenrispen aus runden Blüten besondere Aufmerksamkeit. Bereits im ersten Jahr nach der Aussaat blühen diese Pflanzen. Zu unterscheiden sind die violett-blaue 'Filigree Skies' und die weiße 'Filigree Clouds'. Gemeinsam haben die Blüten bei beiden Sorten gelbe Augen. Etwa 50 Zentimeter hoch werden diese Pflanzen in den Rabatten. Polemonium caeruleum eignet sich für sonnige und halbschattige Standorte. Der Boden soll gut durchlässig sein.