Grüne Branche

Prüfung in Veitshöchheim: was Begonien und Gerbera vereint

Mit Note 8,33 im Gesamteindruck erreichte die von Benary gezüchtete Begonia x benariensis ‘Big Rot Dunkellaubig verbessert’ in der Kategorie „Beet- und Balkonpflanzen – neue Sortimente“ die beste Bewertung. Bei der Kategorie „Sommertopfpflanzen und -stauden“ ragte mit der Topfgerbera ‘Garvinea Sophie’ eine Sorte aus dem Angebot von Florist Holland heraus. Die Rede ist von Ergebnissen der Beet- und Balkonpflanzen-Neuheitenprüfung Sommer 2013 im Freiland-Versuchsfeld der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim. 

Sachgebietsleiterin Eva-Maria Geiger stellte am 9. Oktober bei der Jahrestagung der Anbaugemeinschaft Bio-Zierpflanzen in der LVG Heidelberg die Veitshöchheimer Ergebnisse der Neuheitenprüfung vor. Dies auch unter dem Blickpunkt „Top-Sorten ohne Hemmstoffbedarf und mit hoher Gartenleistung“ (Quelle: Tagungsband, herausgegeben von der LVG Heidelberg).

Kulturversuche und Sortimentsprüfungen bei neuen Beet- und Balkonpflanzensorten zählen in Veitshöchheim zu den Schwerpunktaufgaben des Sachgebietes Zierpflanzen der bayerischen Landesanstalt. Diese Prüfungen teilen sich auf in den Anbau im Gewächshaus (Bewertung zum Verkaufstermin im April/Mai, je nach Art und Sorte) sowie der sich daran anschließenden Freilandprüfung (Pflanztermin ab Kalenderwoche 18, mehrere Bonitur-Termine während des Sommers).

Die Notenvergabe erfolgte nach der im Versuchswesen üblichen Skala von Note 1 als schlechteste bis zu Note 9 als bestmögliche Bewertung. Um während des Sommers bei der Bewertung im Freiland sehr gute Bewertungen wie Note 8 oder gar Note 9 zu erhalten, müssen die betreffenden Pflanzen sehr attraktiv aussehen und sehr reich blühen, sofern ihr Schmuckwert auf den Blüten basiert. Die Pflanzen waren den Sommer über in 40er- oder 50er-Containern, 35er-Ampeln oder 80er-Balkonkästen.

Die Begonie ‘Big Rot Dunkellaubig verbessert’ konnte im Kreis der „Beet- und Balkonpflanzen – neue Sortimente“ am meisten überzeugen. Die Note 8,33 im Gesamteindruck – ermittelt als Durchschnitt der Noten aus sechs Bewertungsgängen – drückt dies aus. Schon bei der Kultur im Gewächshaus und Bewertung zum Zeitpunkt der Verkaufsreife hatte ‘Big Rot Dunkellaubig verbessert’ die Note 9 und damit die bestmögliche Bewertung erreicht. „Verbesserter Pflanzenaufbau durch kürzere Internodien“, so lautete eine Anmerkung der Veitshöchheimer Versuchsansteller zu dieser Sorte.

Hier eine Übersicht all jener weiteren Sorten, die in Veitshöchheim bei der Freilandprüfung in der Kategorie „Beet- und Balkonpflanzen – neue Sortimente“ beim Gesamteindruck mit Note 8,00 oder besser bewertet wurden:

  • Chamaesyce ‘Star Dust White Flash’ (Dümmen) = Note 8,17;
  • Mecardonia ‘Magic Yellow Carpet’ (Sakata) = Note 8,17;
  • Sanvitalia ‘Bambini’ (Kientzler) = Note 8,17;
  • Calibrachoa ‘Aloha Kona Midnight Blue’ (Dümmen) = Note 8,00;
  • Chamaesyce ‘Star Dust Super Flash’ (Dümmen) = Note 8,00;
  • Helichrysum ‘Silverstar’ (Westhoff) = Note 8,00;
  • Impatiens NG ‘ColorPower Pink Frost’ (Selecta Klemm) = Note 8,00;
  • Lobularia ‘Summer Stream’ (Danziger) = Note 8,00;
  • Scaevola ‘Farol Blue 13’ (Selecta Klemm) = Note 8,00.

Von den beteiligten, schon länger bekannten Vergleichssorten erreichte Chamaesyce ‘Diamond Frost’ (Herkunft: Kientzler) ebenfalls Note 8,00 im Gesamteindruck.

Nur knapp unter Note 8,00 beim Gesamteindruck blieben unter anderem: Bidens ‘Yellow Sunshine’ (Danziger), Heliotropium arborescens ‘Nautilus Lavender’ (Volmary), Impatiens ‘Sunpatiens Compact Orange’ (Sakata, Jungpflanzen von Cohen), Lobelia ‘Bella Acqua’ (Dümmen), Lobelia ‘Curacao Blue’ (Selecta Klemm), Pelargonium ‘Two in One Shadow Violet’ (Elsner Pac). Erwähnt sei an dieser Stelle auch Begonia elator ‘Helia Orange’ (Begonien-Rieger) als eine der Sorten mit der guten Note 7,67.

Gerbera ‘Garvinea Sophie’ war die am besten bewertete Sorte bei den Sommertopfpflanzen: Note 8,5 im Gesamteindruck und ebenso Note 8,5 bei der Reichblütigkeit. Diese Topfgerbera mit ihren hellroten Blüten und dem jeweils grünen Blütenzentrum erreichte damit sogar einen besseren Notendurchschnitt als alle Sorten bei den Beet- und Balkonpflanzen. Auch in der Gewächshauskultur hatte diese „Sophie“ überzeugt: Note 8 zum Verkaufszeitpunkt! Es ist eine Sorte von Florist Holland, und die in Veitshöchheim verwendeten Jungpflanzen kamen von Udo Böhmer Handelsvertretung aus Neudrossenfeld.

Ähnlich wie die ‘Garvinea Sophie’ konnte eine andere Topfgerbera-Sorte im Kreis der Sommertopfpflanzen überzeugen. Die rote ‘Everlast Flame’ erreichte im Sommer in der Freilandprüfung die sehr gute Note 8,33 (Gesamteindruck) und im Frühjahr nach der Gewächshauskultur die Note 8. Die Jungpflanzen kamen in diesem Fall von Kientzler. Sowohl ‘Garvinea Sophie’ als auch ‘Everlast Flame’ waren Mitte März getopft worden. Verkaufsreife: Kalenderwoche 19.

Zu den am besten bewerteten Sorten bei den Sommertopfpflanzen und Sommerstauden zählten außerdem:

  • Salvia ‘Go-Go Purple’ (Innovaplant/ Kientzler) mit Note 8,00 sowohl bei der Freilandprüfung als auch zum Verkaufszeitpunkt nach der Gewächshauskultur;
  • Lavandula angustifola ‘Adoree Blue’ (Beekenkamp) mit Note 7,83 (Gesamteindruck) bei Freilandprüfung;
  • Heuchera ‘Kira Jersey’ (Danziger), ebenfalls Note 7,82 (Gesamteindruck) bei der Freilandprüfung;
  • Gaura lindheimeri ‘Sparkle White’ (PanAmerican Seed/Kieft) mit Note 8,3 (Gesamteindruck) und Note 7 zum Verkaufstermin nach der Gewächshauskultur. (eh)