Grüne Branche

RaceCut: Motorsense feiert Premiere

Die neue und exklusiv bei Tiger aus Endingen erhältliche RaceCut-Motorsense bringt nach eigenen Angaben mehr Sicherheit und eine verbesserte Flächenleistung beim Abmähen öffentlicher Grünflächen. Erstmals wird die RaceCut-Motorsense auf der Demopark 2013 vorgestellt. 

Die RaceCut-Motorsense. Werkfoto

Die RaceCut-Motorsense von Tiger hat einen Hubraum von 28,5 Kubikzentimetern und eine Motorleistung von 1,3 kW (1,8 PS). Ihr Schneidsystem besteht aus zwei gegenläufig rotierenden Messerblättern mit 18 oder 15 Schneidzähnen. Sie durchtrennen Grashalme und Gestrüpp wie eine Schere, ohne Steine oder andere Gegenstände aufzuschleudern und die Umgebung zu gefährden. Die hohe Drehzahl der beiden Zahnkränze bewirke gleichzeitig eine höhere Flächenleistung als bisher bekannte, vergleichbare Sicherheitssysteme. (ts)

Stand: A-102
Kontakt: www.tiger-pabst.de