Grüne Branche

Rasenpflege im Herbst

Pflanzenschutztipps für den Endverkauf

  • Rasen im Herbst kaliumbetont düngen
    Ein hoher Kaliumgehalt fördert die Frostbeständigkeit. Azet HerbstRasenDünger (Neudorff) enthält bodenbelebende Mikroorganismen (Mykorrhiza) und sorgt so für die Verbesserung des Bodenlebens und zur besseren Wasser- und Nährstoffaufnahme durch die Wurzeln.

  • Rotspitzigkeit – Rotfadenkrankheit
    An den Blattspitzen der Gräser zeigen sich rote Fäden oder auch eine gallertartige Masse, die mehrere Blätter verkleben kann. Beim Ausbruch dieser häufiger vorkommenden Krankheit werden die Gräser abgetötet. Auf den abgestorbenen Flächen siedeln sich erneut Gräser an. Zur Pilzbekämpfung auf Rasenflächen im Haus- und Kleingarten sind zurzeit keine Präparate zugelassen.

  • Schleimpilze im Rasen
    Die schleimigen Flatschen auf dem Rasen sind etwa 15 cm im Durchmesser und weiß/gelb gefärbt (Foto: Schleimpilze). Diese Pilze haben sich im Boden an den noch vorhandenen Wurzeln von abgeholzten Bäumen und Sträuchern angesiedelt. Die Fruchtkörper schaden dem Rasen nicht, es ist vielmehr ein optisches Problem. Bekämpfungsmaßnahmen mit chemischen Pflanzenschutzmitteln gibt es nicht.

  • Hexenringe: Die im Zierrasen häufiger auftretenden halbkreis- oder kreisförmigen Hexenringe werden durch den Pilz Nelkenschwindling verursacht. Das stark wasserabweisende Pilzmyzel breitet sich strahlenförmig im Boden bis zu einer Tiefe von 20 cm aus. Der Pilz schädigt den Rasen auf zweifache Art und Weise: 1. Die Wurzeln der Gräser werden parasitiert. 2. Durch Ammoniak-Ausscheidungen des Pilzes werden die Gräser abgetötet. Dieses Ammoniak wird im Boden anschließend in Salpeter umgewandelt und wirkt dann in dieser Form als Dünger. Hexenringe lassen sich nur durch eine gute Rasenpflege „bekämpfen“, da es kein zugelassenes Pflanzenschutzmittel gibt. Von Zeit zu Zeit bilden sich auf der befallenen Fläche braune Pilzfruchtkörper. Sie sind vor dem Mähen sorgfältig zu entfernen.


Weitere Pflanzenschutztipps auch in Ausgabe 10/ 2012 Deutsche Baumschule.