Grüne Branche

Regionale Marken im Testlauf

, erstellt von

Die Gartencenter Schlößer in Moers und  Pötschke in Schwerte erproben in einem achtwöchigen Testlauf, wie Kunden des Marketing-Projekts „Natürlich Niederrhein - da wächst was“ annehmen. Im Fokus stehen Stauden und Topfpflanzen regionaler Herkunft.

Kauft der Kunde in Gartencentern wirklich lieber regionale Produkte? Ein achtwöchiger Testlauf in den Gartencentern Schlößer und Pötschke soll es zeigen. Foto: Agrobusiness

Gärtner werben persönlich für ihre Regionalprodukte

Damit der Kunde schon vor dem Gang ins Gartencenter Schlößer mit dem neuen Marketingprojekt in Kontakt kommt, wurde der Tisch mit den Topfpflanzen und Stauden regionaler Herkunft vor dem Eingang in einem Pavillon platziert. Ein Foto, auf dem die Produzenten Stefan van Issem aus Geldern und Tobias Mund aus Kerken zu sehen sind, macht klar, woher die Pflanzen stammen.

Fontys-Hochschule Venlo analysiert Verbraucherverhalten

Die Fontys-Hochschule Venlo und die Hochschule Rhein-Waal wollen in den nächsten acht Wochen testen, wie der Endverbraucher auf das Konzept „Natürlich Niedrrhein - da wächst was“ reagiert oder ob er nicht-regionale Produkte bevorzugt.

Bereits im vergangenen Jahr fand ein zweiwöchiger Testlauf statt. Die Studierenden der Fontys-Hochschule fanden heraus, dass der Kunde tatsächlich Gemüse, Tomaten und Zierpflanzen aus heimischer Produktion lieber kauft und dann auch gerne zu einem höheren Preis.