Grüne Branche

Rembrandt-Cyclamen: neue Serie von Schoneveld

Sollten Sie auf den Gedanken kommen, die Kunden Ihres Blumengeschäftes, Ihrer Gärtnerei oder Ihres Gartencenters nach dem Namen eines bekannten niederländischen Malers zu fragen, wird Rembrandt sicherlich am häufigsten genannt. Eine solche Frage an die Kunden zu richten, kann durchaus Bezug auf Ihr Sortiment nehmen. Eine neue Cyclamen-Serie des Züchtungshauses Schoneveld wurde nämlich nach diesem berühmten Maler benannt. 

Rembrandt ist aber nicht der erste Künstler in der Namenspalette bei den Cyclamen Schonevelds. Die kleinblumige Serie Da Vinci versteht sich als silberlaubige Partnerin der Serie Compact. Picasso heißt ein silberblättriges Pendant zur grünblättrigen Mini Winter. Auch nach Michelangelo ist eine der Cyclamen-Serien benannt.

Rembrandt, Merengue und Carino heißen die neuen Serien aus Twello. Was die im Sommer in der Naaldwijker „Pyramide” anlässlich der Flower Trials 2013 vorgestellte Serie Rembrandt F1 angeht, so sind es mittelgroßblumige silberlaubige Alpenveilchen, etwa in der Größe des Midi-Typs Allure. Sechs Farbsorten wurden gezeigt: Rot, Neonpink, Weinrot, Dunkelviolett, Weiß, Hellpink mit Auge. Auf 26 bis 28 Wochen bezifferte Anbauberater Hay Lamers die Kulturdauer (Aussaat bis Verkauf blühender Pflanzen).

Zum gleichen Zeitpunkt und am gleichen Ort rückte auch die ebenfalls neue Serie Carino F1 ins Blickfeld. Im Wuchsverhalten ist es ein Minityp zwischen Verano und Mini Winter. Der kompakte Aufbau ähnelt demjenigen von Verano, ähnlich wie bei Mini Winter ist es jedoch ein flacherer Habitus. Dadurch kommt Luft gut zwischen das Blattwerk, was die Gefahr von Botrytisbefall senkt. Verfügbar sind sieben Farben, darunter eine Variante mit geflammten Blüten. Kulturdauer: 27 bis 29 Wochen.

Hauptkennzeichen der Merengue F1 sind die gekräuselten Blüten auf starken Blütenstielen. Die Serie Merengue umfasst acht Farben. Der durchschnittliche Pflanzendurchmesser wurde auf 14 bis 18 Zentimeter beziffert. (eh)