Grüne Branche

Rendite-Check „Trauerkranz“

Trauerkränze gehören in der Floristik zu den Standardarbeiten. Zwar gehen die Aufträge, wie man aus Praxiskreisen hört, in den letzten Jahren sukzessive zurück, dennoch zählen sie zum Tagesgeschäft im Blumeneinzelhandel. Die Fertigung eines Trauerkranzes ist im allgemeinen eine Routineangelegenheit. Genau hierin liegt jedoch eine gewisse Gefahr.

Man gerät in einen Ablauftrott, ohne zu hinterfragen: Was bleibt eigentlich an Verdienst dabei hängen? Stimmt das Verhältnis Umsatz zu Wareneinsatz? Gehen die Fertigungsarbeiten rationell und zügig vonstatten? Gibt es dazu überhaupt eigene Vorgaben? Wie machen es andere? Wo gibt es Richtwerte? Antworten hierauf gibt es in der August-Ausgabe der Friedhofskultur ab Seite 24.

Cookie-Popup anzeigen