Grüne Branche

RFID-Technologie: innovative Pflanzenlogistik bei der Rutishauser AG

Der Zierpflanzenproduzent Rutishauser AG setzt in seinen Betrieben innovative Pflanzenlogistik ein. So wurden 2010 5.000 Quadratmeter alte Gewächshäuser durch einen zweistöckigen Neubau zur bestehenden Logistikfläche (7.500 Quadratmeter) ersetzt. Während die Grundfläche für Lager und Logistik benutzt wird, ist die erste Etage als Gewächshaus mit Glaseindeckung gebaut und steht der Produktion zur Verfügung. 

Das bestehende Mobilcontainersystem konnte ergänzt und ausgebaut werden. Damit besteht nun ein vollautomatischer Rundlauf zwischen Produktion – Bereitstellung – Logistik – Spedition, wobei durch die zweistöckige Bauweise kurze Wege und somit hohe Effizienz ermöglicht wurden. Der Pflanzentray-Transport bei der Rutishauser AG läuft je nach Auftragsvergabe mittels RFID-Etiketten automatisch ab.

Wie mit Störfaktoren, beispielsweise verschmutzten RFID-Etiketten, umgegangen wird und wie die Einhaltung der vorgegebenen Belade-Reihenfolge am Lkw erreicht wird, lesen Sie in unserem großen Porträt in der aktuellen TASPO Ausgabe 28/2012. Außerdem erfahren Sie, wie sich die Automatisierung auf den Personalbestand auswirkt und welche Vorteile eine lückenlose Rückverfolgbarkeit bietet. (ts)