Grüne Branche

Rheinland: 2013 bestes Jahr der Dauergrabpflege

Die Image- und Werbekampagne sowie gärtnerbetreute- oder Memoriam-Gärten wecken Interesse bei der Bevölkerung. Daher sei zu empfehlen, diese Möglichkeiten auch zu nutzen, so Fritz Mölders (Duisburg), Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege in Kaarst.

Dafür melden die Friedhofsgärtner-Genossenschaften und Treuhandstellen für Dauergrabpflege im Rheinland bessere Abschlüsse als im Vorjahr.

Die Rheinische Treuhandstelle sowie die Friedhofsgärtner-Genossenschaften in Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln verwalten zum Ende 2013 insgesamt rund 65.598 Dauergrabpflege-Verträge.

Allein die Rheinische Treuhandstelle in Köln verwaltet jetzt 39.272 Verträge, wovon 2.478 im vergangenen Jahr neu abgeschlossen wurden. Die tatsächliche Zahl der Dauergrabpflege-Verträge hat sich nach Abzug der auslaufenden Verträge um 1,76 Prozent erhöht. Die Zinserträge auf das Treuhandvermögen konnten mit 2,389 Prozent gutgeschrieben werden.

An der Entwicklung bei der Rheinischen Treuhandstelle sind 498 Friedhofsgärtnereien auf 1.023 Friedhöfen beteiligt. (fri)