Grüne Branche

Rhododendron Bloombux boomt

Bock auf Bloombux – Der kompakt wachsende Rhododendron Bloombux ist nach Aussagen des Verkäufers INKARHO gut in den Verkauf gestartet. Die Pflanze wurde unter anderem auf der GaLaBau Nürnberg gezeigt. Dabei setzt Bloombux auf ein Konzept, das junge Leute ansprechen soll.

Kompakt und schön soll der Rhododendron vor allem junge Menschen ansprechen. Foto: Bloombux

Folgendes malten sich die Verkäufer vor dem Verkaufsstart aus: „Die finde ich gut!“ soll dann schnell zu der Frage „Wo bekomme ich die?“ führen. Die Antwort lautet dann natürlich: „Im gut sortierten Fachgartencenter ganz in ihrer Nähe!“ Erster Anlaufpunkt für die Suche einer Einkaufsstätte ist gerade für die jüngere Generation das Internet. Unter www.bloombux.de sind Bezugsquellen nach Postleitzahlen sortiert zu finden.

„Die INKARHO-Mitglieder haben nach den Veröffentlichungen in der Fachpresse sehr viele Anfragen bekommen“, weiß Geschäftsführer Ralf Lüttmann. Dabei ist der kompakt wachsende Rhododendron nicht nur Gartencentern aufgefallen. „Die Baumschule Abaka beispielsweise hat Bloombux auf der GaLaBau in Nürnberg gezeigt. Dort hat er sofort Freunde unter Landschaftsarchitekten und -gärtner gefunden.“

Großes Interesse bei Fachleuten erster Schritt für erfolgreiche Geschäfte
Das große Interesse bei den Fachleuten ist der erste Schritt für erfolgreiche Geschäfte, für gute Abverkäufe in Gartencentern sind jedoch gut informierte Kunden ganz entscheidend. Dafür wird die mit ersten Veröffentlichungen im November startende, ab Anfang Februar dann verstärkt laufende Verbraucherkampagne sorgen. Ausgewählte Fachmagazine für Hobbygärtner und Lifestyle-Magazine machen Appetit auf Bloombux. Die INKARHO geht mit den Fotos und Texten dabei ganz gezielt auf junge Leute zu, die diese Rhododendron in einer ganz anderen Erlebniswelt wahrnehmen sollen.

„Wir wissen, dass wir heute Garten- und Pflanzenfreunde viel direkter ansprechen können und müssen. Im Interesse unserer Kunden und Betriebe werden wir dies auf verschiedenen Wegen tun,“ verspricht Lüttmann. Dazu zählt auch die neue Facebookseite, über die sich Bloombuxfreunde austauschen können. Ein Medium, das zu jungen Leuten und  trendigen Produkten passt. Die INKARHO versteht sich also nicht nur als einfacher Verkäufer, sondern als Partner, der seine Kunden dabei unterstützt, mit Bloombux erfolgreich zu sein. (ts)