Grüne Branche

Richtlinie für Dachbegrünungen

Der Gelbdruck der "Richtlinie für die Planung, Ausführung und Pflege von Dachbegrünungen - Dachbegrünungsrichtlinie" liegt vor. Das Einspruchsverfahren läuft noch bis zum 10. Januar 2008. Wie die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL, Bonn) meldet, liegt nach mehrjähriger Vorbereitung aktuell die Überarbeitung der Dachbegrünungsrichtlinie von 2002 vor. Die Überarbeitung berücksichtigt neue Entwicklungen und Erkenntnisse im Bereich der Dachbegrünungen und enthält unter anderem Präzisierungen und Ergänzungen zu Steildachbegrünungen und zur Extensivbegrünung gefälleloser Dächer. Angepasst wurden die Kennwerte für Substrate, Dränschichten und Kiesstreifen, Anpassungen erfolgten auch an die FLL - "Empfehlungen zu Planung und Bau von Verkehrsflächen auf Bauwerken". Überarbeitet wurden auch die Anhänge, speziell die "Untersuchungsmethoden für Vegetationssubstrate und Dränschichtschüttstoffe bei Dachbegrünungen" und die "Verfahren zur Untersuchung der Wurzelfestigkeit von Bahnen und Beschichtungen für Dachbegrünungen". Das Einspruchsverfahren läuft noch bis zum 10. Januar 2008. Innerhalb dieses Zeitraums können Interessierte ihre Einsprüche schriftlich geltend machen. Der Gelbdruck kann gegen Einsendung von 7,50 Euro in Briefmarken oder gegen Rechnung bei der FLL angefordert werden. Kontakt: FLL, Colmantstraße 32, 53115 Bonn, Tel.: 0228-690028, www.fll.de.