Grüne Branche

Rosen tragen zum Erfolg bei

Welche Rosen-Sorten in der Einzelhandelsgärtnerei nicht fehlen sollten, trug Klaus Körber auf der Sommertagung des Bundesverbandes Einzelhandelsgärtner (BVE) im südhessischen Heppenheim vor. Der Sachgebietsleiter Obstbau und Baumschule bei der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgte hierbei die Grundrichtung, dass der Kunde von seiner Gärtnerei keine große Auswahl an Rosensorten erwartet, wohl aber eine Palette bewährter guter Sorten.

Hierbei komme es auch darauf an, den Kunden über Details der jeweiligen Sorte zu informieren. Vor allem, ob es eine besonders robuste und gegen Krankheiten wie Mehltau und Sternrußtau unanfällige Varietät ist oder ob die angebotene Sorte durch besonders beeindruckende Blüten sowie betörenden Duft überzeugt. Mehr dazu in der aktuellen TASPO.