Grüne Branche

Rosenabsatz

In der abgelaufenen Saison wurden nach dem Bericht zur Marktlage im Fachausschuss Rosen die Erntemengen von den Rosenproduzenten als gut bis befriedigend beurteilt. Bei den Aussagen zur Qualität reichte das Spektrum von "selten so gute Qualität geerntet" bis "überdurchschnittlicher Anfall von B-Qualität", sagte Fachausschussvorsitzender Wilhelm Kordes. Witterungsbedingt habe es dabei ein starkes Nord-Süd-Gefälle gegeben mit den größten Klagen aus dem Holsteiner Raum. Der Absatz bewegte sich laut Kordes auf dem Niveau des Vorjahres. Besser nachgefragt waren Bodendeckersorten und allgemein Neuheiten. Hier gebe es bereits Engpässe bei einigen Sorten. Schwächer handelten Edelrosen und teilweise Beetrosen in älteren Massensorten. Auch bei Stammrosen sei der Markt nicht geräumt. Die Möglichkeiten für das Frühjahr schätzt sein Fachausschuss abhängig von der Witterung und dem restlichen Umfeld verhalten optimistisch ein.