Grüne Branche

Rosenzucht: Kordes kooperiert mit Dümmen Orange

, erstellt von

Um ihren Kunden „Zugang zum Besten, was das Rosen-Sortiment zu bieten hat“ zu ermöglichen, wollen Kordes Rosen und Dümmen Orange künftig gemeinsame Sache machen. Unter anderem wird der Rosenzüchter aus Klein Offenseth-Sparrieshoop einen Teil des Rosenschaugartens von Dümmen in De Kwakel anmieten, wo unlängst bereits die ersten Rosensorten von Kordes ausgepflanzt wurden.

Besiegeln die Kooperation zwischen Dümmen Orange und Kordes Rosen (v. l.): Philippe Veys, Göran Basjes und Koen Stigter. Foto: Dümmen Orange

Dümmen Orange und Kordes wollen „umfangreiche Rosen-Auswahl noch ausweiten“

Dabei handele es sich um „die besten Schnittrosen-Sorten von Kordes Rosen sowie Sorten mit großem Potenzial“, wie Dümmen Orange anlässlich der neugeschlossenen Kooperation bekanntgibt. Die Vereinbarung selbst hätten Philippe Veys (IPT Leader Cut Flower/Dümmen Orange), Koen Stigter (Junior Produktmanager Rosen/Dümmen Orange) und Göran Basjes (Sales/Area Manager Cut Roses Europa, Russland, Ukraine & Iran/Kordes Rosen) bereits am 28. Mai unterzeichnet.

Ziel der Zusammenarbeit sei es Dümmen Orange zufolge, „die umfangreiche Rosen-Auswahl in Europa noch auszuweiten“. Die vor kurzem in diesem Zusammenhang in einem Teil des Rosenschaugartens in De Kwakel ausgepflanzten Rosen von Kordes Rosen entwickeln sich demnach ausgezeichnet und können von den Besuchern bereits begutachtet werden. Blühen sollen die Schnittrosen demzufolge in den kommenden Wochen.

Dümmen übernimmt Rosen-Vermehrung für den europäischen Markt

Während Kordes einen Teil des Schaugartens von Dümmen anmietet, will das weltweit agierende Züchtungsunternehmen die Vermehrung der Kordes-Rosensorten für den europäischen Markt übernehmen. Dabei soll das Greencare-Programm von Dümmen Orange zum Einsatz kommen, um den Kunden gesundes Pflanzenmaterial zu garantieren. Darüber hinaus will Dümmen Kordes sein Labor zur Prüfung des Ausgangsmaterials zur Verfügung stellen.

„Mit den Kordes-Sorten in unserem Schaugarten in den Niederlanden, können Kunden nun aus einer noch breiteren Sortenpalette in jeder erdenklichen Form und Farbe wählen. Durch das Bündeln unserer Kräfte bieten sich vielfältige Möglichkeiten und Vorteile für uns als in der Rosenzüchtung tätige Unternehmen“, erklärt Koen Stigter, Junior Produktmanager Rosen bei Dümmen Orange.

„Die besten Züchter gemeinsam unter einem Dach“

Auch John Kordes, CEO von Kordes Rosen, sieht in der Zusammenarbeit viele Vorteile: „Der europäische Markt ist recht klein und da unsere Kunden auch Kunden von Dümmen Orange sind, ist es für sie attraktiver, wenn sich die besten Züchter gemeinsam unter einem Dach präsentieren. Aus unserer Sicht bietet Dümmen Orange für die Schnittrosen-Sorten von Kordes die höchsten Standards im Hinblick auf die Sicherheit bei der Vermehrung.“