Grüne Branche

Rosenzüchter Marjoland veranstaltet Passion Experience

Marjoland, Rosenzüchter aus den Niederlanden, veranstaltete für Ein- und Verkäufer die Passion Experience. Eingeladen war dazu der ehemalige Torwart Hans van Breukelen, um seine Erfahrungen im Spitzensport für den Blumensektor nutzbar zu machen. Er verglich den Sektor mit einer Fußballmannschaft: der Veredler im Tor, der Züchter in der Verteidigung, der Handel im Mittelfeld, der Einzelhändler/Blumenhändler im Angriff, und die Verbraucher sind die Zuschauer: Alles dreht sich letztendlich um die Verbraucher, und die anderen Glieder in der Versorgungskette müssen gemeinsam dafür sorgen, dass der Verbraucher bestmöglich bedient wird: Eine bessere Zusammenarbeit in der Versorgungskette führe zu größerer Zufriedenheit beim Käufer (dem Verbraucher), was ein besseres Ergebnis für die gesamte Kette nach sich ziehe. Marjoland hatte sieben der besten europäischen Blumenhändler eingeladen, um zu zeigen, was sich mit der Passion-Rose so alles anstellen lässt. Außerdem führte Marjoland drei neue Bouquet-Reihen ein. Diese zeigen, dass es viele Möglichkeiten für die Passion-Rose gibt. Die etwa 80 Blumenarrangements, die von den internationalen Blumenhändlern angefertigt wurden, kamen einem guten Zweck zugute: Sie wurden dem Daniel Den Hoed Oncologisch Centrum in Rotterdam, einem Zentrum für krebskranke Kinder und Erwachsene geschenkt.