Grüne Branche

Rostkrankheiten an Stauden

Obwohl die sehr trockene Witterung der letzten Wochen eine Entwicklung und Ausbreitung derartiger Pilze weitestgehend verhindert hat, können doch immer wieder deutliche Symptome in den Beständen verzeichnet werden. Hier haben sich die Pilze vermutlich nach früher Infektion schleichend aufgrund der notwendigen Bewässerungsmaßnahmen und sonstigen Kulturumständen weiter entwickeln können. Symptome sind bei schwachem Befall blattoberseits nicht immer zu erkennen. Daher sind sorgfältige Kontrollen im Bestand erforderlich, um eine spätere Vermarktung nicht zu gefährden. Symptomlose Pflanzen oder Pflanzen ab Befallsbeginn können zum Beispiel mit Ortiva (Azoxystrobin), Score (Difenoconazol) oder Systhane 20 EW (Myclobutanil) behandelt werden.