Grüne Branche

Rückstandskontrollen in Deutschland und Dänemark: Gemeinsames Vorgehen vereinbart

Meldungen über Pflanzenschutzmittelrückstände auf Weihnachtsbäumen wie 2011 aus dem Raum Leipzig soll es künftig möglichst nicht mehr geben. Der Bundesverband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger will dieses Problem aktiv angehen, wie er in einem Schreiben an seine Mitglieder mitteilt. Dies auch vor dem Hintergrund, dass auf Handelsseite Beprobungen der Lieferantenflächen erfolgen sollen. Vorreiter REWE will künftig zehn Prozent der Lieferanten-Anbauflächen beproben lassen.

Eurofins: neutral und führend in der chemisch-biologischen Laboranalytik. Werkfoto

Anfang Oktober trafen sich daher Produzenten, Vermarkter, Berater und Pflanzenschutzfachleute aus Dänemark und Deutschland mit Eurofins-Vertretern beider Länder, um Einzelheiten zu besprechen. Eurofins ist das führende Unternehmen für chemisch-biologische Laboranalytik, das vor allem von Handelsseite (etwa REWE) als neutrale Instanz angesehen wird.

Vorangegangen waren dänische Veröffentlichungen, nach denen bei Beprobungen dort nur zugelassene Mittel in einer Konzentration von zehn Prozent der nach Lebensmittelrecht geltenden Höchstgrenze gefunden wurden. Nationale Alleingänge dieser Art soll es in Zukunft nicht mehr geben, wurde auf dem Treffen vereinbart, weil dies einen unnötigen Wettbewerb zwischen den Ländern verursache. Statt dessen werde es ein gemeinsames Vorgehen und eine gemeinsame Publikation der Ergebnisse geben.

Die Landesverbände sind nun aufgerufen, Eurofins-Mitarbeiter in der letzten Oktoberwoche je drei Proben in ihrem Verbandsgebiet nehmen zu lassen. Die Analysekosten trägt der Landesverband oder der jeweilige Betrieb. Über die Analyseergebnisse sollten jeweils der Landesverband und der BWS unterrichtet werden. Für Anfang Dezember werden in Abstimmung mit den dänischen Kollegen entsprechende Pressemeldungen vorbereitet, die die Unbedenklichkeit des Weihnachtsbaumes belegen sollen.

Nähere Informationen zum Thema Weihnachtsbaum lesen Sie auf 3 Seiten TASPO extra Weihnachtsbaum in unserer aktuellen TASPO Ausgabe 43/2012. (jen)