Grüne Branche

Rund 30 Millionen Weihnachtsbäume in diesem Jahr verkauft

, erstellt von

Die Bundesbürger halten dem Weihnachtsbaum die Treue: Wie bereits im vergangenen Jahr wurden auch in dieser Saison rund 30 Millionen Weihnachtsbäume verkauft, wie der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) aktuell schätzt.

Rund 79 Prozent der Bundesbürger wollten sich in diesem Jahr einen Weihnachtsbaum kaufen, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Foto: Pixabay

Mengen und Preise für Weihnachtsbäume bleiben stabil

29,8 Millionen Weihnachtsbäume und damit genauso viele Exemplare wie zum Fest 2018 wurden in den vergangenen Wochen hierzulande erworben, teilte der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie unmittelbar vor den Festtagen mit. Auch das Preisniveau habe demnach im Vergleich zum Vorjahr keine nennenswerten Schwankungen erfahren.

Wie der Bundesverband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger bereits vor Beginn der diesjährigen Saison geschätzt hatte, lagen die Preise für einen natürlichen Baum abhängig von Qualität und Sorte in diesem Jahr bei etwa 18 bis 23 Euro pro Meter und damit nur knapp über dem Vorjahresniveau. Und auch der Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen hatte im Vorfeld mit stabilen Preisen für den Endverbraucher gerechnet.

Nordmanntanne nach wie vor beliebtester Weihnachtsbaum

Beliebtester Weihnachtsbaum der Deutschen ist laut dem HDH die Nordmanntanne, die einen Marktanteil von 75 Prozent hat. Ebenfalls hoch im Kurs standen bei den diesjährigen Käufern Weihnachtsbäume im Topf, zu deren Kauf unter anderem der Bund deutscher Baumschulen (BdB) aufgerufen hatte. Der Vorteil dieser saisonalen Topfpflanzen ist laut BdB, dass die Bäume nach dem Fest im Garten oder auch im Wald eingepflanzt statt entsorgt werden können.

Im Sinne von mehr Nachhaltigkeit sei darüber hinaus auch der Anteil an Bio-Bäumen aus ökologisch wirtschaftenden Betrieben gestiegen, erklärt der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie. Allerdings, so schätzt Medienberichten zufolge die Umweltschutzorganisation Robin Wood, wird der Marktanteil der Öko-Weihnachtsbäume in diesem Jahr wohl nach wie vor unter 0,5 Prozent liegen, wohingegen die meisten der etwa 30 Millionen in Deutschland verkauften Christbäume aus Plantagen stammen, die gedüngt und mit Pestiziden bespritzt werden.

Anteil online gekaufter Weihnachtsbäume steigt

Im Aufwind ist der Anteil der online gekauften Weihnachtsbäume, erklärt der HDH. Zu diesem Aspekt hatte Anfang Dezember bereits der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien Bitkom aktuelle Zahlen veröffentlicht, laut denen jeder zehnte Bundesbürger seinen Christbaum im Internet kauft. Zum Vergleich: 2016 betrug der Anteil der von Bitkom Befragten, die bereits einmal einen Weihnachtsbaum online gekauft haben, lediglich sechs Prozent.