Grüne Branche

Saarland: Mehr Berufswerbung

Die Zahl der Auszubildenden im Zierpflanzenbau, so stellte Simone Schlicker für die Landwirtschaftskammer Saarland bei der gemeinsamen Sitzung von Synhortus mit den Gartenbauberufsschulen sowie den Kammern fest, sei auffallend rückläufig. Jetzt gebe es im Saarland sogar mehr Baumschul- als Zierpflanzenbau-Auszubildende. Sie nannte mehrere Initiativen. So seien am 28. Februar und 1. März 2009 in der Erlebnisgärtnerei Storb in Saarbrücken "Tage der Ausbildung" für eine gezielte Berufswerbung vorgesehen. Da es aufgrund des erstmaligen Abgangs von G8-Absolventen nächstes Jahr im Saarland zwei Abiturienten-Jahrgänge gibt, könne jetzt eine verstärkte Berufswerbung in den Gymnasien interessant sein.

Schlicker erwähnte auch einen Ausbildungs-"Stammtisch". Hierbei würden Betriebsbesitzer zusammengeführt, die sich Auszubildende "teilen". Es geht also um Ausbildung in einer Art Betriebsverbund. Darüber hinaus wurde vorgeschlagen, eine Prämie und damit finanzielle Anerkennung einzuführen für solche Betriebe, die seit vielen Jahren ausbilden.