Grüne Branche

Sachsen-Anhalt: Saisonauftakt in Dessau-Roßlau

Sachsen-Anhalts Auftaktveranstaltung zu den Tagen der offenen Gärtnerei fand am 21. April 2012 in der Gärtnerei Matthey GbR in Dessau-Roßlau (Waldersee) statt. Die Veranstaltung wurde mit Unterstützung der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH durchgeführt. 

Die Gärtnerei Matthey ist eine Einzelhandelsgärtnerei im Außenbereich der Stadt Dessau (80.000 Einwohner) mit gegenüberliegendem Friedhof. 1933 wurde die Gärtnerei von Paul Matthey gegründet, 1956 übernahm Fred Matthey den Betrieb. Bis in die 60er Jahre wurde fast nur Gemüse produziert. Danach erfolgte ein langsames Übergehen zur Zierpflanzenproduktion. 2001 wurde die Gärtnerei von Ralf und Bärbel Matthey übernommen.

Zum Sortiment zählen Primeln, Violen, Beet und Balkon, Sommerblumen als Jungpflanzen und als Schnitt, Gemüsepflanzen als Jungpflanzen und als Fertigprodukt, Cyclamen sowie Obst von eigener Streuwiese. Das Leistungsspektrum umfasst außerdem Floristik, Dekorationen aller Art, Gartengestaltung, Gartenpflege, Baumpflege und Grabpflege.

Anne-Marie Keding, Staatssekretärin im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, die Landtagsabgeordneten Harry Czeke, Holger Hövelmann und Frank Hoffmann sowie weitere Gäste erfuhren beim Betriebsrundgang sehr viel aus der Historie der Gärtnerei. Der Betrieb war in sehr starkem Maße vom Jahrhunderthochwasser 2002 betroffen, im Jahr 2011 wurden die Gewächshäuser vom Hagel stark zerstört. Weitere Schicksalsschläge wünsche er sich nicht, so Firmenchef Ralf Matthey bei der Veranstaltung. (ts)