Grüne Branche

Säkulare Totenrituale

Wer kümmert sich um den säkularen Menschen und seinen Tod? Welche Rituale werden für ihn zelebriert? Diese Fragen bewegen viele Menschen, weil sie selber betroffen sind. Am Beispiel der DDR wird gezeigt, welche Lösungen in einer säkularen Gesellschaft für den säkularen Tod gefunden bzw. nicht gefunden wurden. Sie wirken auch heute weiter, während ihre Wurzeln in die Geschichte vor 1949 zurückweisen. Der Ritus der Totenehrung, die Beisetzungen von Staatsoberhäuptern, Künstlern und Privatpersonen zeichnet ein interessantes Bild der Lebenswelten in der DDR.

„Säkulare Totenrituale. Totenehrung, Staatsbegräbnis und private Bestattung in der DDR“, von Jane Redlin. Internat. Hochschulschriften, Bd. 530, , 286 Seiten, 28 s/w- Abbildungen, brosch., Waxmann Verlag, Münster. € 34,90, Artikel-Nr.: 0921943.