Grüne Branche

Saisoneröffnung in Sachsen: Prächtige Stimmung beim Gärtner

Prächtige Stimmung beim Gärtner Gärtner in Drebach - Das Wetter entsprach der Stimmung: Strahlender Sonnenschein begleitete den Start in das "Blühende Sachsen" und bei den Gärtnern gab es zufriedene Mienen. Ganz speziell bei Jan Gärtner, dessen Betrieb im erzgebirgischen Drebach Gastgeber für den sächsischen Auftakt in die Saison war.

An Prominenz fehlte es nicht - das ist in Sachsen so üblich - und das Drum und Dran dieses kleinen Volksfestes hatten Jan und sein Vater Erich bis ins Detail vorbereitet. Der Knaller hieß 'Diamond Frost' und wurde von Ute Franke vorgestellt, Vorsitzende der Fachgruppe Einzelhandel im Landesverband Gartenbau Sachsen. Es ist eine weißblühende Euphorbie, die zur Pflanze der Saison in Sachsen gekürt wurde, und beim Gärtner Gärtner ganz schnell ausverkauft war. Wir konnten aber nachordern, versicherte Jan Gärtner gegenüber TASPO - überrascht gewesen sei man aber schon über die riesige Nachfrage.

Anita Domschke, Abteilungsleiterin im sächsischen Agrarministerium, betonte die Stärke der Einzelhandelsgärtner in puncto Angebot, Beratung und Dienstleistung, erinnerte aber auch an die noch ausstehende EU-Entscheidung über die Rückerstattung für die Mineralölsteuer. Ihr Haus werde alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Gärtner in dieser Angelegenheit zu unterstützen und man werde dem Gartenbau auch weiter helfend zur Seite stehen. Dazu diene auch ein Diskussionspapier, in dem die Strategien für den weiteren Weg der sächsischen Landwirtschaft und des Gartenbaus dargelegt werden.