Grüne Branche

Salat-Straße wird ausgebaut

Im September 2003 begann in Straelen der Testlauf, Ende Oktober dann die ernsthafte Produktion. Jetzt, ein Jahr später, soll die Salatstraße wegen ihres Erfolges bereits erweitert werden. Täglich kommen bis zu 100 000 Salatköpfe in das Straelener Werk, das sind allein in diesem Jahr rund 3 500 Tonnen Rohware. Und die Auslastung wächst schneller als geplant, berichtet die NBV/UGA. Sie sind mit dem Centralmarkt Roisdorf-Straelen (CMRS) Partner des französischen Gemüseverarbeiters Bonduelle, Europas Marktführer, hier die Bonduelle Frische GmbH, welche die produzierten Fertigsalate exklusiv abnimmt. Die Produktionskapazität soll mittelfristig auf die Verarbeitung von 7 500 bis 8 000 Tonnen Rohware pro Jahr steigen. Dazu muss das 5 000 Quadratmeter große Produktionsgebäude in einem zweiten Bauabschnitt erweitert werden.