Grüne Branche

Sarah Baum erhielt Thünen-Forschungspreis 2012

Dr. Sarah Baum ist Trägerin des Thünen-Forschungspreises 2012. Sie untersuchte am Thünen-Institut für Waldökosysteme die Pflanzenvielfalt in Kurzumtriebsplantagen – also Ackerflächen, auf denen schnellwachsende Bäume wie Pappeln oder Weiden zur Energieholzgewinnung angebaut werden.

In einem umfassenden Ansatz verglich Dr. Baum an verschiedenen Standorten in Deutschland und Schweden die Vielfalt in diesen Plantagen mit der in angrenzenden Kulturflächen und den umgebenden Agrarlandschaften. Kurzumtriebsplantagen sind bislang in Deutschland noch deutlich weniger verbreitet als in Schweden, können aber ein großes Potenzial für die Bioenergiegewinnung erlangen. Dr. Baum konnte zeigen, dass der Anbau von schnellwachsenden Gehölzen auf Agrarflächen zur Diversifizierung der Kulturlandschaft beitragen und die Artenvielfalt erhöhen kann.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Thünen-Instituts(ts)