Grüne Branche

Schlag gegen illegale Gerbera-Züchter

, erstellt von

Florist Holland B.V. ist jetzt ein Schlag gegen die illegale Gerbera-Vermehrung gelungen. Dem auf Zucht und Produktion von Schnitt-Gerbera spezialisierten Unternehmen zufolge wurden in der mexikanischen Provinz Estado de México mehrere illegale Gerbera-Plantagen entdeckt, gegen die Florist Holland rechtliche Schritte eingeleitet hat.

Einer der illegalen Gerbera-Vermehrer in Mexiko. Foto: Florist Holland

Eine der Plantagen wurde demnach beschlagnahmt und der komplette Gerbera-Bestand des illegal agierenden Betriebes vernichtet.

Illegaler Gerbera-Vermehrung einen Riegel vorschieben

Um der illegalen Vermehrung von Gerbera künftig einen Riegel vorzuschieben, appelliert Florist Holland in diesem Zusammenhang an die Branche, illegale Aktivitäten im Bereich der Züchtung und Vermehrung von Gerbera zu melden.

Florist Holland selbst kündigt an, weiterhin Kontrollen durchzuführen, um die genetische Qualität der Pflanzen garantieren zu können sowie „ehrliche Züchter und die Integrität der gesamten Industrie“ zu schützen.