Grüne Branche

Schlechte Stimmung: Konjunktur- und Investitionstest im deutschen Zierpflanzenbau

Entsprechend der anhaltend ungünstigen gesamtwirtschaftlichen Lage in Deutschland mussten die deutschen Zierpflanzenbetriebe im vergangenen Sommerhalbjahr bundesweit einen erheblich schlechteren Geschäftsverlauf hinnehmen als ein Jahr zuvor. Die Stimmung war so schlecht wie seit Anfang der 80er Jahre nicht mehr. Leider lassen auch die Erwartungen für das laufende Winterhalbjahr bundesweit keine Hoffnung auf ein besseres Geschäft erkennen. Dies zeigen die jüngsten Ergebnisse des Konjunktur- und Investitionstests Zierpflanzenbau, der zusammen mit der Anbauerhebung im Auftrag der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) in Bonn halbjährlich vom Institut für Gartenbauökonomie der Universität Hannover durchgeführt wird. Einen Überblick über die Antworten der rund 700 teilgenommenen Betriebe, auch zu der Absatz- und Vermarktungssituation der Betriebe, erhalten Sie in der aktuellen TASPO.