Grüne Branche

Schleswig-Holstein: Ministerium wurde umstrukturiert

Mit dem Regierungswechsel in Schleswig-Holstein wurde auch das bisherige Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Landwirtschaft umstrukturiert und umbenannt. Es heißt jetzt gemäß der anderen Wertigkeit, die der CDU-Minister Christian von Boetticher den einzelnen Bereichen beimisst, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume. Aus den bisher neun Abteilungen mit zusammen 50 Referaten wurden sechs Abteilungen mit insgesamt 44 Referaten. Die bisherige Abteilung 6 (Landwirtschaft und Fischerei) unter Leitung von Rolf Sebelin wurde umbenannt in Abteilung 2 (Landwirtschaft, Fischerei, ländliche Räume, Leitung: Hans-Joachim Pieper). Dort ist auch der Produktions- und Dienstleistungsgartenbau, jetzt mit dem eigenen Referat "Landwirtschaftliche Produktion, Gartenbau" angesiedelt. Nach wie vor zuständig für den Gartenbau ist Astrid Hanella. Im gleichen Referat findet man auch Dr. Gerald Finck wieder, der den Bereich Pflanzenschutz und amtliche Pflanzenbeschau abdeckt. Rolf Sebelin wurde Leiter der allgemeinen Abteilung 1. In dieser Abteilung 1 ist auch das Referat "Bildung und Beratung im Agrar- und Umweltbereich" zu finden. Zuständig ist Dr. Monika Boye. Der Naturschutz wurde zusammengelegt mit Forstwirtschaft und Jagd in Abteilung 5 unter Leitung von Margret Brahms.