Grüne Branche

Schnittblumen: Deutschland wichtiger Exportmarkt

, erstellt von

Deutschland bleibt einer der wichtigsten Märkte für den Export niederländischer Schnittblumen. Wie Floridata in einem Bericht darlegt, betrug das Exportvolumen im vergangenen Jahr 1,6 Milliarden Euro.

Schnittblumen sind bei deutschen Verbrauchern besonders als Geburtstagsgeschenk beliebt.

Schnittblumenverkäufe wachsen mit deutscher Wirtschaft

Auch für die Royal FloraHolland stellt der deutsche Markt eine feste Größe dar. Schnittblumenverkäufe florieren, ebenso wie das Wachstum der Wirtschaft (1,5 Prozent plus in 2015). Außerdem stellt der niederländische Vermarkter für Blumen und Pflanzen einen deutlichen Anstieg in der Nachfrage nach nachhaltig hergestellten Produkten fest, einhergehend mit der Bereitschaft des Endverbrauchers auch den ein oder anderen Euro mehr auszugeben.

Aus einer Umfrage der Royal FloraHolland geht hervor: Rund 17 Prozent aller Schnittblumenverkäufe in Deutschland entfallen auf die Rose. Überhaupt erfreuen sich Blumen zunehmender Beliebtheit als Geschenk, besonders zu Geburtstagen. Hier stieg der Umsatz um 67 Prozent im Vergleich zur letzten Befragung an.

FloraHolland: Fachhandel bleibt wichtigster Absatzkanal

Wichtigster Absatzkanal bleibt laut FloraHolland der Fachhandel. 18 Prozent der befragten Verbraucher kaufen zumindest einmal im Monat Schnittblumen. Der umsatzstärkste Tag der Woche entfällt auf den Freitag, an dem der Handel 20 Prozent mehr Zierpflanzen und 23 Prozent mehr Schnittblumen an den Endkunden bringt.

Der komplette Report zum deutschen und anderen internationalen Märkten kann über die FloraHolland angefordert werden.