Grüne Branche

Schnitthortensie: Erntetermin sorgt für den richtigen Schick

Hortensienbüsche auf der Terrasse oder im Garten für den Klassik- und Bauerngarten-Look kennt jeder, doch ein Projekt, dass das Blumenbüro Holland, gemeinsam mit der Fachgruppe zur Verkaufsförderung von Schnitthortensien durchführt, will Schnitthortensien für die Vase oder zur Verwendung in Arrangements bekannter machen und originell in Szene setzen. Auf der Website www.hydrangeaworld.com werden in stimmungsvollen Beispielen die Besonderheiten des Schnitthortensiensortiments vorgestellt. Die Projektgruppe zur Verkaufsförderung von Schnitthortensien, in der Züchter und Gärtner zusammenarbeiten, hat sich gemeinsam mit Blumenbüro Holland zum Ziel gesetzt, den Bekanntheitsgrad und die Verwendung von Schnitthortensien im Fachhandel zu steigern und Anregungen zu geben, welche Gestaltungsmöglichkeiten Hydrangea noch bietet. Durch verschiedene Erntezeitpunkte verändert sich das Aussehen der Schnitthortensie stark und genau das macht sie multifunktional einsetzbar. Zu einem frühen Erntezeitpunkt, sind sie in leuchtenden Pinktönen, Weiß, Grün, Blau und Rotnuancen erhältlich. So sind die Blumen von März bis November im Handel und halten sich beim Konsumenten zwei bis drei Wochen in der Vase. Diese früh geschnittenen Blumen bilden das Sortiment der "frischen" Hortensien. Die Classic-Hydrangea wird später geerntet, wenn der Blütenstand durchgefärbt ist und sich die Hochblätter grünlich verfärben. So geschnitten, sind die Blüten in der Vase drei bis vier Wochen haltbar und können anschließend getrocknet werden.