Grüne Branche

Schoneveld Breeding mit Cyclamen, Primeln und Campanula

Schoneveld Breeding aus Twello ist für seine Cyclamen-Züchtungen sowie die priminfreien Becherprimeln Touch Me bekannt. Neuerdings kamen Acaulisprimeln – Serie Paradiso (siehe Sortengalerie TASPO 27/13) – dazu. Bei den Flower Trials von Schoneveld in der Naaldwijker „Pyramide“ standen aber auch Campanula im Blickpunkt.

Kulturberater Hay Lamers stellte bei den Flower Trials von Schoneveld Breeding auch die Campanula heraus. Foto: Edwin Hanselmann

Es geht um Campanula portenschlagiana mit glockenfömigen Blüten und Campanula poscharskyana mit der eher sternförmigen Blütenform. Diese Campanula werden in Europa über die Marketingorganisation Addenda verkauft. Unter anderem wurde gezeigt, dass bei einem Verfahren mit sechs Wochen Kurztag (nach dem Topftermin) deutlich größere Pflanzen als bei einem Verfahren mit dreiwöchiger Kurztagperiode erreicht werden. Wie Kulturberater Hay Lamers ebenfalls betonte, wachsen die gezeigten Campanula kompakt.

Bei den Cyclamen wurden zwei neue Serien vorgestellt, die silberlaubige mittelgroßblumige Rembrandt (etwas größer als Mini Winter) und die Serie Carino (kompakter runder Aufbau wie bei Verano, etwas größer als Midi Winter, eher flacher Habitus, unanfällig für Botrytis). Auf die Cyclamen-Neuheiten Schonevelds kommen wir in der Sortengalerie der TASPO 42/13 zurück.

Bei den Touch Me-Becherprimeln gab es in der Midi-Version eine neue violette Farbvariante. (eh)