Grüne Branche

Schülerwettbewerb der Landschaftsgärtner entschieden

Der bundesweite Schülerwettbewerb „Schule trifft Landschaftsgärtner“ ist entschieden. Zu den Gewinnern in diesem Jahr zählt die Klasse 8a des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums (Stahnsdorf/Brandenburg), die sich damit für die „Landschaftsgärtner-Olympiade“ auf der Bundesgartenschau (BUGA) 2015 Havelregion qualifiziert hat. 

Anika, Hannah und Lucas fahren für Brandenburg zum Bundesfinale der „Landschaftsgärtner-Olympiade“. Foto: Stefan Mingramm/FGL Berlin-Brandenburg

Wettbewerbsaufgabe: Beruf Landschaftsgärtner vorstellen

Für den bundesweiten Wettbewerb hatten die Schüler aus Brandenburg eine Fotocollage zum Beruf Landschaftsgärtner eingereicht sowie ein Interview mit Landschaftsgärtner-Azubi Annemarie Biermann (Ulrich Schultze Garten- und Landschaftsbau, Großbeeren), das auf der Schul-Homepage veröffentlicht wurde.

Als Gewinner für das Bundesland Brandenburg steht nun die Teilnahme an der „Landschaftsgärtner-Olympiade“ auf der BUGA 2015 Havelregion inklusive Anreise, Übernachtung, Verpflegung und Besuch der Gartneschau auf dem Programm.

Bundesfinale der „Landschaftsgärtner-Olympiade“ auf der BUGA

Stellvertretend für die Klasse 8a des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums fahren Anika Naumann, Lucas Dünnebeil und Hannah Netteshein mit ihrer Lehrerin Jenny Heinemann zur BUGA. Dort treten sie am 9. Mai für Brandenburg beim Bundesfinale der „Landschaftsgärtner-Olympiade“ an, wo es im Wettbewerb gegen die Siegerteams aller Bundesländer um 5.000 Euro für die Gestaltung des Schulhofes geht.

Den bundesweiten Schülerwettbewerb organisieren alle zwei Jahre die Landesverbände der Landschaftsgärtner gemeinsam mit dem Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa). Teilnehmen können Schüler allgemeinbildender Schulen der Jahrgangsstufen 7 bis 10.

Mehr dazu sowie die Sieger der einzelnen Bundesländer sind auf der Webseite des Schülerwettbewerbs zu finden. (ts)