Grüne Branche

Schwere Hagelunwetter in Österreich

Nach Angaben des Bundesverbandes der österreichischen Gärtner gingen am 18. Mai im Südburgenland und in der Steiermark schwere Unwetter mit Starkregen, Sturm und Hagel nieder. Am stärksten betroffen sind im Burgenland die Bezirke Jennersdorf und Güssing sowie in der Steiermark die Bezirke Deutschlandsberg, Graz-Umgebung und Weiz. Die Schadensbilanz in der Landwirtschaft liegt bei 1,5 Millionen Euro, so der Verband. Insbesondere Getreide, Obstkulturen, Grünland sowie zwei Gärtnereien seien von teilweise hühnereigroßen Hagelschloßen beschädigt worden. Die geschädigte landwirtschaftliche Fläche umfasse rund 3.000 Hektar.