Grüne Branche

Schwerpunkt Herbstkulturen: Neue Gärtnerbörse

, erstellt von

Herbstkulturen sind das Schwerpunktthema in Gärtnerbörse 4-5, die am Samstag 23. April erscheinen wird. Sie finden im Heft aktuelle Marktdaten zu Chrysanthemen, außerdem Hinweise zu herbstlichen Mixtöpfen, die im Handel Impulse setzen können. Wir berichten über neue Sorten bei Callunen und Chrysanthemen, an der LWG Veitshöchheim liefen Versuche zur Kühllagerung von Topfchrysanthemen.

Herbstkulturen stehen im Mittelpunkt der Gärtnerbörse für Mai und April. Foto: Gärtnerbörse

Mai-Ausgabe der Gärtnerbörse: Tulpenbetrieb und Bio-Betrieb vorgestellt

Mehrere Beiträge befassen sich zudem mit Schnittblumen. Wir stellen den Tulpenbetrieb Francken aus Grevenbroich ebenso vor wie den Bio-Betrieb Schöwerling aus Halle/Westfalen mit Freilandschnitt. Auf der Fachmesse IFTF zeigten Züchter ihre Neuheiten im Schnitt-Bereich. Die LVG Heidelberg prüfte Sonnenblumen, in Dresden-Pillnitz liefen Versuche mit Gomphrena und zur Verfrühung von Freiland-Schnittstauden, in Veitshöchheim ging es um die Düngung von Sommerschnittkulturen.

Gärtnerbörse: Von Betriebsporträt bis neue Sorten für Beet und Balkon

Weitere Themen im Heft: ein Betriebsporträt des italienischen Jungpflanzenanbieters Lazzeri, kundenorientiertes Telefonieren, Bio-Zierpflanzen im Handel, Messeinformationen von Vermarktungs- und Logistikunternehmen, auf der IPM vorgestellte neue Sorten für Beet und Balkon sowie Maschinen und Geräte.

Ein Probeheft oder ein Abo der Gärtnerbörse können Sie unter Tel. 0531-38004-39, Fax -63, per E-Mail unter leserservice(at)haymarket.de oder im Internet unter www.gaertnerboerse.de/abo bestellen. Im Internet ist die Gärtnerbörse auch als E-Paper erhältlich.