Grüne Branche

Schwerste Missernte bei Gurken seit Jahrzehnten

Die Gurkenernte in Deutschland wird in diesem Jahr höchstens 70 bis 80 Prozent der benötigten Menge betragen, informiert der Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK).

Aktuell werde sogar nur die Hälfte der üblichen Menge geerntet. Laut verbandseigener Erntestatistik sind die Gurken zudem zu klein für die Verarbeitung etwa zu Scheiben oder Sticks.

Die Nachfrage, so der BOGK, könne dieses Jahr selbst bei optimalen Wetterbedingungen bis zum Ende der Ernte im September nicht mehr gedeckt werden. Das bedeutet nach Einschätzung des Verbandes Verluste für die gesamte Branche. Grund für die Gurkenknappheit sei das nasskalte Wetter im April und Mai. (ts)