Selecta one und Moraglia Breeding beschließen Zusammenarbeit

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Beide Unternehmen blicken voller Zuversicht und Vorfreude auf die neu geschlossene Kooperationsvereinbarung. Foto: Selecta one

Im Rahmen einer strategischen Erweiterung des Produktportfolios ist Selecta one eine langfristige Zusammenarbeit mit Moraglia Breeding eingegangen. Im Fokus der strategischen Kooperation steht die Züchtung von vegetativ vermehrten Nelkenschnittblumen und anderen verwandten Arten aus der Familie der Dianthus.

Moraglia Breeding spezialisiert auf neue Nelkensorten

Selecta one und Moraglia Breeding haben kürzlich gemeinsam die neu eingegangene strategische Allianz beider Unternehmen bekannt gegeben. Demnach werde Selecta one aus allen marktfähigen Sorten des Moraglia-Züchtungsprogramms diejenigen aussuchen, die im Rahmen von exklusiven Züchtungs- und Lizenzvereinbarungen für die weltweite Vermarktung in Frage kommen. Moraglia Breeding hat seinen Sitz in Sanremo, dem Herzen der „Riviera die Fiori“ und hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen mit der Schaffung neuer Nelkensorten und innovativer Linien einen Namen gemacht. Zu den weltweiten Erfolgen des Unternehmens gehöre demnach auch Barbatus Kiwi Mellow.

„Gute Zusammenarbeit bereits bei Barbatus Kiwi Collection“

„Diese strategische Partnerschaft stärkt unsere Logistikkapazitäten erheblich. Selecta one bringt eine lange Liste von Fähigkeiten und Fachkenntnissen mit, darunter eine starke Strategie, sowie Lieferkette und Teammanagement, die es uns ermöglichen, unseren Umsatz zu steigern und neue Märkte zu erschließen. Wir werden weiterhin das tun, was wir am meisten lieben, neue Sorten züchten, während Selecta one sie produzieren und mit Hilfe seiner Marketingstrategien und Vertriebskanäle weltweit vermarkten wird. Die gute Zusammenarbeit hat sich bereits in unserem gemeinsamen Projekt Barbatus Kiwi Collection gezeigt“, erklärt Carlo Moraglia, CEO und Eigentümer von Moraglia Breeding.

Erweiterung und Verbesserung des Produktportfolios

„Wir sehen dies als eine große Chance, unsere Produktlinie zu erweitern und zu verbessern. So können wir auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, von dem beide Seiten profitieren. Wir haben ein starkes Team und sehen schon jetzt die Förderung und den Verkauf dieses Sortiments weltweit als einen großen Erfolg an. Die Vereinbarung wird es beiden Unternehmen ermöglichen, sich zu 100 Prozent auf die Aufgaben zu konzentrieren, die jedes Mitglied bereits klar definiert hat“, fügt André Lek, Produktmanager von Selecta Cut Flowers hinzu.