Grüne Branche

Spargel: Niedersachsen startet Ernte

, erstellt von

In Niedersachsen hat die Spargelernte begonnen – deutlich früher als gewohnt. Zu verdanken ist dies zum einen dem optimalen Witterungsverlauf vom vergangenen Spätsommer bis zu diesem Frühjahr und zum anderen der modernen Anbautechnik.

In Niedersachsen hat die Spargelernte begonnen. Foto: Ronile/Pixabay

Immer mehr Produzenten des Edelgemüses setzen nach Angaben der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen auf Dreifach-Folienabdeckung, mit der sich die Wachstumsbedingungen optimal steuern lassen. Gleichzeitig sorgt sie für eine bessere Qualität des Spargels.

Niedersachsens Spargelanbauer hoffen auf gute Ernte 2017

„Die schönen gleichmäßigen Stangen, die gerade gestochen werden, deuten auf eine gute Ernte 2017 hin“, sagt Fred Eickhorst, Geschäftsführer der niedersächsischen Spargelanbauer-Vereinigung. Und auch die Erntehelfer profitieren vom Einsatz der modernen Folienabdeckung: Durch die gezielte Steuerung des Wachstums muss der Spargel nicht mehr zweimal, sondern nur noch einmal täglich geerntet werden.

Vereinfachend hinzukommt, dass sich die Abdeckung von Maschinen anheben lässt, sodass diese die frisch geernteten Stangen abtransportieren können.

Verkaufsstart für den niedersächsischen Spargel ist ab sofort an vielen Verkaufsstellen. Bis Ostern soll es das Stangengemüse dann überall in ausreichender Menge geben, verspricht Eickhorst.

Bundesweit größere Spargelmengen ab Mitte April

Auch der Deutsche Bauernverband (DBV) geht davon aus, dass ab Mitte April bundesweit größere Mengen frischen Spargels auf dem Markt sind. Unsicherheitsfaktor bleibt jedoch der Witterungsverlauf der kommenden Tage. Die Wettervorhersage prognostiziert jedoch zumindest für diese Woche Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen.

Spielt das Wetter mit, rechnet der Bauernverband mit ähnlichen Erntemengen wie im vergangenen Jahr. Insgesamt wurden 2016 rund 120.000 Tonnen Spargel auf deutschen Feldern gestochen. Die Preise sollen sich laut DBV ebenfalls ähnlich wie im Vorjahr gestalten – wenigstens zu Saisonbeginn sei nicht mit niedrigeren Preisen als 2016 zu rechnen. Wie immer ist der Preis jedoch abhängig von der angebotenen Menge der weißen Stangen.

Spargelanbau in Deutschland auf rund 22.000 Hektar Fläche

Spargel wird in Deutschland laut DBV auf einer Fläche von rund 22.000 Hektar kultiviert. Wichtigste Anbauregionen sind Niedersachsen (4.929 Hektar), Nordrhein-Westfalen (3.724 Hektar), Brandenburg (3.345 Hektar), Bayern (3.088 Hektar) und Baden-Württemberg (2.307 Hektar). Die flächenmäßig kleinste Anbauregion liegt im Saarland (47 Hektar).