Grüne Branche

Spatenstich: Modernisierung der Bildungsstätte Gartenbau gestartet

Mit dem symbolischen Spatenstich gab Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) und Vorsitzender des Vereins Bildungsstätte Gartenbau, am 10. Juni den den Startschuss für den lange vorbereiteten Neubau des „Grünen“ Hörsaals in der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg. 

Symbolischer Spatenstich in der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg: Architekt Wolfram Heger (6. v. r.), erläuterte zusammen mit Matthias Hub (2. v. r.), Direktor der Bildungsstätte, den ZVG-Vorstandsmitgliedern sowie Manfred Klunke (6. v. l.), Vorstand der Gartenbau-Versicherung, Zeitplan und technische Details der Baumaßnahme. Foto: Bildungsstätte Gartenbau

Wie der ZVG meldet, verbessert das Projekt „Grüner Hörsaal“ die Lehrsaalsituation erheblich und schafft die räumlichen Möglichkeiten, weitere Gruppen in Grünberg unterzubringen. Im Rahmen der Zukunftsstrategie Gartenbau hatte das ZVG-Präsidium auch eine Bildungsinitiative befürwortet, bei der die Bildungsstätte eine herausragende Rolle einnehmen soll.

Zusätzlich zum Hörsaal werden zwölf moderne Zimmer errichtet, die der Nachfrage nach höherwertigen Übernachtungsmöglichkeiten Rechnung tragen sollen. Der Bau hat ein Kostenvolumen von zwei Millionen Euro, das auch Grundrenovierungen und bauliche Ergänzungen in Verbindung mit dem Anbau beinhaltet. Die Kosten erheblich erhöht haben extreme Brandschutzauflagen, die zudem den Baubeginn verzögert haben.

Der Finanzbedarf wird durch ein Darlehen der Gartenbau-Versicherung, Eigenmittel und insbesondere durch die Spenden im Rahmen der Aktion „Bausteine für Grünberg“ gedeckt. Präsident Mertz rief beim Spatenstich dazu auf, auch weiter für die Einwerbung von Mitteln für die Aktion „Bausteine für Grünberg“ einzutreten. Interessierte können dazu auf der Website der Bildungsstätte Gartenbau Informationen abrufen sowie per Webcam einen Einblick in das Geschehen vor Ort nehmen. (ts/zvg)