Grüne Branche

Stähler weiter auf Erfolgskurs

Die Stähler-Gruppe mit Hauptsitz in Stade, eigenen Firmen und Beteiligungen in Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und England ist nach eigenen Angaben seit über 100 Jahren im Pflanzenschutzmarkt tätig. Der konsolidierte Gesamtumsatz 2004 erreichte 70 Millionen Euro. In jüngster Zeit wurden Investitionen von über 15 Millionen Euro in den Bereichen Produktion, Entwicklung und Vermarktung zeitgemäßer Pflanzenschutzmittel getätigt. Mit den in Stade auf über 5000 Quadratmetern errichteten neuen Produktionsanlagen ließen sich alle wichtigen Flüssigformulierungen für Pflanzenschutzmittel mit Hilfe moderner Prozessleittechnik herstellen. Nach der planmäßigen Produktionsaufnahme im Juni 2005 wird die Stähler-Gruppe ein Gesamtvolumen von etwa 6000 Tonnen Pflanzenschutzmittel pro Jahr für Europa produzieren können. Stähler wartet im Obst- und Zierpflanzenbau mit einer weiteren Neuheit für die Saison 2006 auf: Mospilan ist ein Insektizid mit dem neuen Wirkstoff Acetamiprid, der sich durch seine hervorragende Wirkung gegen Blattläuse im Kernobst und an Zierpflanzen sowie gegen Weiße Fliege an Zierpflanzen auszeichne. Das Präparat ist ein Kontakt- und Fraßgift, das schnell in die Pflanzen eindringt und so kurz nach dem Ausbringen in seiner Wirkung gegen saugende Insekten weitgehend wetterunabhängig ist. Die Wirkungssicherheit von Mospilan umfasst alle Insektenstadien vom Ei über Larve bis zum adulten Tier. Die lange Wirkungsdauer gegen Blattläuse und Weiße Fliege runden Mospilan als innovative Lösung für die Sonderkulturen ab.

Nachdem kürzlich wichtige Zulassungen im Freiland für Danadim Progress (400 Gramm je Liter Dimethoat) erneut erteilt wurden, wurde jetzt zusätzlich für eine begrenzte Menge eine auf 120 Tage befristete Genehmigung (§ 11 PflSchG) zur Bekämpfung der Kirschfruchtfliege ausgesprochen, informiert Stähler. Die Genehmigung gilt ab 12. Mai 2006 und gestattet im Abstand von acht bis 14 Tagen den maximal zweimaligen Einsatz von Danadim Progress mit 0,5 Liter je Hektar und Meter Kronenhöhe in Süß- und Sauerkirschen und unter Beachtung einer Wartezeit von 21 Tagen.

Proplant, das von Stähler Deutschland vertriebene Fungizid mit dem Wirkstoff Propamocarb, wurde bisher gegen Phytophthora und Pythium im Zierpflanzenbau und gegen Falschen Mehltau an frischen Kräutern verwendet. Jetzt könne Proplant durch neu zugelassene Indikationen auch in weiteren Gemüsekulturen zum Schutz vor pilzlichen Erkrankungen einsetzen. Infos: Tel.: 04141-92040, E-Mail: info@staehler. com, Internet: www.staehler.com.